XLR8 experience racing

Entdecke die vielfältigen Rennserien von XLR8

Auch wenn ihr in der ersten Ausgabe des XLR8 nicht vor Ort zusehen könnt, so bringen wir euch das Live-Erlebnis ins Wohnzimmer! Mit dem XLR8-Livestream!

Tourenwagen Classics

Im Fokus der TWC stehen seit dem Gründungsjahr 2015 die beliebten Rennwagen aus der Epoche der „Golden Ära“, die zum Teil noch von den Stars der 80er und 90er selber bewegt werden.

Den Kern der Serie bilden die DTM-Boliden aus den frühen Jahren 1984 bis 1992 wie zum Beispiel BMW M3 E30, Mercedes 190er-EVO oder Ford Sierra RS500 mit den Super-Tourenwagen der Zweiliterklasse von 1993 bis 2000, ergänzt um Ikonen aus der Deutschen Rennsportmeisterschaft.

Mehr auf www.fhr-race.de/twc/

Austrian Junior Cup

Der Austrian Junior Cup ist Österreichs neue Motorrad-Nachwuchsrennserie. KTM begibt sich gemeinsam mit Motorradsport-Ikone Andy Meklau, der Austrian Motorsport Federation (AMF) und mit Unterstützung von Projekt Spielberg auf die Suche nach Österreichs MotoGP-Talenten. 20 Teilnehmer/innen zwischen 13 und 20 Jahren bekommen in diesem Jahr die Chance, an fünf Wochenenden auf österreichischen Rennstrecken zu beweisen, dass sie das Zeug zum WM-Fahrer haben. 

Die Fahrer werden über die gesamte Saison professionell begleitet. Dafür steht den Nachwuchstalenten Riding Coach Andy Meklau mit seinem ganzen Know-how zur Seite, ebenso wie die rennerfahrenen Instruktoren von Projekt Spielberg am Red Bull Ring.

Als Teil des Dorna-Programms „Road to MotoGP“ erhalten die Besten am Ende des Jahres die Chance, bei der Sichtung zum „Red Bull Rookies Cup“ teilzunehmen.

Mehr auf www.austrianjuniorcup.at

Drexler Formel Cup

Wer in den Formelsport einsteigen will oder den Weg in die Formel 1 sucht, der findet im Drexler Automotive Formel Cup ideale Einstiegsmöglichkeiten. Die Rennserie von Franz Wöss hat ihren Ursprung im Austria Formel 3 Cup, der erstmals 1992 ins Leben gerufen wurde. Prominentester Fahrer seither war sicherlich Alexander Wurz. Er ging für das Team von Helmut Marko an den Start, wurde 1994 Champion und begann so seine bemerkenswerte Formelkarriere von der Formel 3 bis in die Königsklasse der Formel 1. Die letzten vier Jahre standen ganz im Zeichen des Schweizers Sandro Zeller, der fünfmal in Folge den Gesamtsieg einheimste. Kann ihn in diesem Jahr endlich jemand besiegen?

Neben Formel-3-Fahrzeugen der letzten Generationen sind auch Monopostos der Kategorien Formel Renault 2.0 und Formel 4 am Start. Für Schweizer ist außerdem der Horag Swiss Formel-3-Pokal ausgeschrieben.

Mehr auf www.afr-pokale.com

und auf www.drexler-automotive.com

Suzuki Swift Cup Europe

Die renommierte österreichische Rennserie blickt auf eine mehr als 15 Jahre anhaltende unübertroffene Erfolgsgeschichte zurück. Rallye-Ass Max Zellhofer gründete gemeinsam mit Suzuki Austria 2004 den Suzuki Motorsport Cup, der sich zunächst noch auf Rallye, Bergrennen und Rundstrecke aufteilte. Wichtig war ihnen dabei, jungen Fahrern eine leistbare Rennplattform mit hohem Stellenwert zu schaffen. Eine Reihe von Piloten starteten von hier aus ihre erfolgreiche Rennkarriere (u.a. Rallye-Staatsmeister Hermann Neubauer).

Gemeinsam mit der ungarischen Meisterschaft firmiert der Cup seit letztem Jahr als Swift Cup Europe. Seit 2019 wird auch der neue, schnellere Swift Sport mit dem 1,4-Liter-Turbomotor eingesetzt. Für den älteren 1,6-Liter-Sauger gibt allerdings noch eine eigene Klassenwertung.

Mehr auf www.suzuki-cup.at 

Pfister Racing Tourenwagen-Challenge

Die Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge ermöglicht es, kostengünstigen Rundstrecken-Motorsport in Deutschland und dem benachbarten Ausland zu betreiben. In der Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge nehmen talentierte Neueinsteiger aus dem Kartsport teil, sowie aus Fahrersichtungsprogrammen und Rennfahrer-Lizenzlehrgängen. Bereichert werden diese mit ambitionierten Quereinsteigern und Gentlemen-Driver. Der Sieger erhält eine Testfahrt im TCR-Rennwagen.

Startberechtigt in der am Salzburgring erstmals ausgetragenen Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge sind Tourenwagen nach DMSB Gruppe-H-Reglement, wobei sich der Fokus auf Tourenwagen der Hersteller Chevrolet und Cupra richtet.

Mehr auf www.pfister-racing.eu

Porsche Club Historic Challenge

Die Porsche Club Historic Challenge (PCHC) geht seit 2014 als internationale Rennserie an den Start des Porsche Clubs Deutschland. Sie wird durch die Porsche AG begleitet und aktiv unterstützt.

PCHC steht für Rennsport mit historischen Porsche Fahrzeugen. Teilnehmen können Porsche-Fahrzeuge bis Baujahr 2016.

Mehr auf www.porsche-club-deutschland.de/pchc-porsche-club-historic-challenge